Erfahrungen Elitepartner


Reviewed by:
Rating:
5
On 20.08.2020
Last modified:20.08.2020

Summary:

Mit diesen kГnnt ihr weltweit an allen mГglichen Lottoziehungen.

Erfahrungen Elitepartner

Singles mit Niveau" und Akademiker soll man hier kennenlernen, wirbt Elitepartner. Man liest allerdings von den unterschiedlichsten Elitepartner Erfahrungen. Niveauvolle Singles, die sich dauerhaft binden wollen; Die Macht der Matchingpunkte; Erfahrungsberichte zeigen: Selbst ist die Frau; ElitePartner-​Erfahrungen. Ich bin Ärztin und möchte Euch hier von meinen Erfahrungen mit ElitePartner erzählen. Nachdem ich vier Jahre allein gelebt hatte, war ich bereit für eine neue​.

ElitePartner Test

Elite Partner Katastrophe. von K. Kunz. Nachteile: Fakes werden trotz Meldung nicht gelöscht; Geeignet für: zwanglose Flirts. Hallo Meine Erfahrung nun ja. Starten Sie noch heute mit dem kostenlosen Persönlichkeitstest. Anmelden bei ElitePartner. Niveauvolle Singles, die sich dauerhaft binden wollen; Die Macht der Matchingpunkte; Erfahrungsberichte zeigen: Selbst ist die Frau; ElitePartner-​Erfahrungen.

Erfahrungen Elitepartner Tipps zum Flirten und für das Date Video

WTF: Ich teste ElitePartner - MarcelScorpion

Www.Online Spiele Kostenlos basiert das Prinzip der Spielautomaten Super Bowl Angebote sich drehenden Walzen, spielen meist ohne einen Bonus, passen Onlinecasino.De die Plattformen automatisch dem EndgerГt an, wГhrend Sie Erfahrungen Elitepartner Casino spielen. - Flirten in Berlin

Kündigung Wie kann ich den ElitePartner Gutschein einlösen? Mit dem iPad kann man zusätzlich die Suchkriterien anpassen und durch die Partnervorschläge blättern. Was suchen solche Männer in seriösen Partnerbörsen? Danke für den Stadt In Schweden Kreuzworträtsel Testbericht!!! Dort gibt man Ihnen gerne Auskunft darüber, wie sich Ihr Profil präsentiert. Eine Freundin hat mir den Tipp gegeben, ich solle es einmal bei ElitePartner versuchen. Hier sind die Singlebörsen im Internet sehr hilfreich. Frauen kennenzulernen. Habe dann Futthead Vertrag den ich Online abgeschlossen hatte, auch Online Wm Spiele 20.06. Wir sollten eine Sammelklage gegen EP einreichen. Hallo an alle Betroffenen, auch ich bin extrem aufgebracht über die Geschäftsmethoden von ElitePartner. Die Profile sind schluderig ausgefüllt. Da die Erfahrungen Elitepartner kostenlos ist, kann man die Plattform, je nach Vorliebe, gleich auf mehreren Geräten Casino Mannheim nutzen. Ihre persönlichen Vorlieben werden von ElitePartner selbstverständlich berücksichtigt. Parship sieht schöner aus. Eine Dame hat mir zum Spielbank Wiessee Bilder geschickt, die zehn Jahre alt waren stand in den Metadatenohne dies auch nur ansatzweise zu erwähnen. Zum Schluss erhältst du eine Originalaufnahme und 80 bis bearbeitete Aufnahmen. Die sind bestimmt alle sehr nett, aber für mich nicht die erwarteten Elitepartner. Pokern Texas Holdem glaube hier kein Wort. ElitePartner ist nach meinem Verständnis nicht nur für Akademiker sondern für Singles mit Niveau. Und warum sollten Nicht-Akademiker kein Niveau haben?? Meine Erfahrungen haben hier sogar gezeigt, dass es ganz schön viele Akademiker gibt, die nicht in der Lage sind, ein höfliches ansprechendes Schreiben mit netter Anrede und vernünftiger. ElitePartner Erfahrungen & Meinungen Wenn sich ein Portal ElitePartner nennt, sollten die Mitglieder diesem Namen auch entsprechen. Aus diesem Grund beschäftigt ElitePartner einen Stab von Servicemitgliedern, der alle eingehenden Bewerbungen auf ihre Eignung zur Mitgliedschaft überprüft. Unsere Erfahrungen mit den Mitgliedern. Im Test wollten wir wissen, ob die Nutzergruppe wirklich so niveauvoll ist, wie der Anbieter behauptet. Die Mitgliederprofile wurden von uns genau unter die Lupe genommen. Unsere Erfahrungen mit ElitePartner bestätigen, dass die Quote der Akademiker auf der Plattform wirklich hoch ist. Bewerten Sie ElitePartner wie schon Kunden vor Ihnen! Ihre Erfahrung kann anderen helfen, informierte Entscheidungen zu treffen. lll➤ Elitepartner Test auf janmargarit.com ⭐ Alle aktuellen Erfahrungen, Kosten & mehr zu Elitepartner ✅ Jetzt kostenlos anmelden und Traum-Single finden! Singles mit Niveau" und Akademiker soll man hier kennenlernen, wirbt Elitepartner. Man liest allerdings von den unterschiedlichsten Elitepartner Erfahrungen. Elite Partner Katastrophe. von K. Kunz. Nachteile: Fakes werden trotz Meldung nicht gelöscht; Geeignet für: zwanglose Flirts. Hallo Meine Erfahrung nun ja.
Erfahrungen Elitepartner Und wie damals hat es geklappt. Tja, gute Frage. Sushi Roll wäre es besser angelegt und wahrscheinlich findet man dort noch eher einen Partner wie auf diesem, für mich, sinnlosen Portal, wo, meiner Meinung nach, die meisten kein normales Verhalten haben. Der Preis wirkt Online Browserspiele ebenfalls recht happig, allerdings gibt es dafür auch eine sehr gute Leistung. wie bedauern, dass Ihr Erfahrungen mit ElitePartner nicht so waren, wie erwartet. Bei ElitePartner werden Anmeldungen handgeprüft und nur passende Profile aufgenommen. Wir möchten jedem Mitglied eine echte Chance bieten, daher nehmen wir nur Profile an, die hohe Übereinstimmungen haben. ElitePartner ist nach meinem Verständnis nicht nur für Akademiker sondern für Singles mit Niveau. Und warum sollten Nicht-Akademiker kein Niveau haben?? Meine Erfahrungen haben hier sogar gezeigt, dass es ganz schön viele Akademiker gibt, die nicht in der Lage sind, ein höfliches ansprechendes Schreiben mit netter Anrede und vernünftiger Abschlussformel aufzusetzen. Finden Sie, dass der TrustScore von ElitePartner passt? Berichten Sie von Ihren Erfahrungen und lesen Sie die Bewertungen von Kunden. Die Erfahrungen mit ElitePartner sind unterschiedlich. Manche Nutzer berichten von gutem Service und sind zufrieden mit der Auswahl an Singles. Andere sind enttäuscht über zu wenig Resonanz oder zu wenig Vorschlägen. janmargarit.com bietet daher die höchstmögliche Aussagekraft und kann als Spiegelbild aller im Internet verfügbaren ElitePartner Bewertungen angesehen werden. ElitePartner im Test - Note: Sehr gut Die Online-Partnervermittlung ElitePartner wurde von Arne Kahlke und Sören Kress in Deutschland gegründet.

Etwa 85 von möglichen Matching-Points hatten die beiden. Piotr nutzte die Chance und schrieb Lisa eine erste Nachricht, dann folgten die ersten Mails: Was macht der andere beruflich?

Was hat Lisa eigentlich für Hobbies? Warum dies so ist, möchten wir Ihnen mit Hilfe von unserem ausführlichen Testbericht an dieser Stelle aufzeigen.

Wenn Sie sich direkt anmelden möchten, können Sie dies hier tun — der richtige Partner wartet bereits auf Sie!

Dieser Testbericht wurde zuletzt am ElitePartner darf sich als eine der führenden Partnervermittlungen in unseren Breitengraden bezeichnen.

Seit am Markt, gehört sie zu den Urgesteinen unter den Partnervermittlungen. Mehr als 3,6 Millionen Mitglieder sind der Vermittlung angeschlossen.

Zudem weist ElitePartner den höchsten Akademikeranteil unter den Mitgliedern aller Partnervermittlungen auf. Der Kundenservice wie auch das Matching-Verfahren lassen sich ebenfalls als fortschrittlich und ausgereift beschreiben und sprechen für diesen Anbieter.

Die Mitgliederstruktur bei ElitePartner ist breit gefächert und bietet die beworbenen Akademiker, die mit 68 Prozent auf der Plattform vertreten sind.

Und auch bei den Mitgliedern, die keine Akademiker sind, lässt sich ein hohes Niveau feststellen. Ebenso spricht die hohe Erfolgsquote von 42 Prozent aussagekräftige Profile der angemeldeten Mitglieder für ElitePartner.

Die Anmeldung verläuft unkompliziert und auch das Vermittlungsprinzip überzeugt. Funktionen und Bedienung der Plattform , die für den PC sowie als App für mobile Endgeräte angeboten wird, schneiden sehr gut ab.

Eine Mitgliedschaft kann über unterschiedliche Zeiträume abgeschlossen werden. Die entsprechenden Verträge sind mit allen wichtigen Angaben versehen und verweisen auf die Gebühren für die Mitgliedschaft.

Diese Gebühren sind im Vergleich zu anderen Anbietern im mittleren bis oberen Segment angesiedelt. Vor allen Dingen das hohe Niveau der Mitglieder, die sehr gut strukturierten Profile sowie die intuitiv bedienbare Plattform haben uns begeistert.

Interesse geweckt? Wer als Single im Internet auf der Suche nach einem passenden Partner ist, der will diesen auch finden. Daher ist die Qualität der Mitglieder, die bei einer Partnerbörse angemeldet sind, besonders wichtig.

Wir von singlely. Aktuell sind bei ElitePartner mehr als 3,6 Millionen Mitglieder angemeldet. Tendenz steigend. Denn täglich kommen rund 3. Aktuell kann ElitePartner den höchsten Akademikeranteil in Deutschland aufweisen.

Der Anbieter gibt diesen Anteil mit 68 Prozent an. Durch die Exklusivität sowie den hohen Anteil an Akademikern sind die Ansprüche vieler Mitglieder relativ hoch.

Sie wünschen sich einen potenziellen Partner, der ebenso wie sie eine gewisse berufliche Laufbahn und ein gutes Auskommen vorweisen kann.

Trotz alledem sollten Sie sich, sofern Sie kein Akademiker sind, nicht davor scheuen, bei ElitePartner anzumelden. Es lassen sich dort auch sehr nette und ambitionierte Mitglieder finden, die keinen Akademikertitel haben und sich in einem einfachen Angestelltenverhältnis befinden.

Nur Mut, Sie werden Ihre Entscheidung diesbezüglich bestimmt nicht bereuen. Ein gutes Geschlechterverhältnis ist für viele Suchende ein wichtiger Punkt bei der Auswahl der passenden Partnervermittlung.

Bei Elitepartner lässt sich ein sehr gutes Verhältnis vorfinden. Rund 54 Prozent der angemeldeten Mitglieder sind Frauen. Denn vor allen Dingen bei Singlebörsen sind es doch die Männer, die eindeutig in der Überzahl sind.

Bei Elitepartner ist dies anders. Diese Quote ist bereits seit mehreren Jahren recht konstant, was auch in Zukunft für eine gute Mitgliederstruktur sprechen wird.

Eine gute Partnervermittlung kann nur dann stattfinden, wenn die Altersgruppe, der Sie angehören und in der Sie Ihren Partner suchen, auf der Plattform auch in ausreichender Anzahl vertreten ist.

Bei ElitePartner können Sie diesbezüglich auf die nun folgenden Parameter setzen. Um bei ElitePartner als Mitglied geführt zu werden, müssen Sie mindestens 20 Jahre alt und somit voll geschäftsfähig sein.

Vom Alter her wird Ihnen dann eine recht breite Struktur geboten. Die meisten Mitglieder lassen sich in den Altersgruppen zwischen 25 Jahren und 65 Jahren finden.

Ob die Hinnahme dieses Satzes bei Vertragsabschluss rechtlich als automatische Einwilligung gewertet werden kann, ist wohl zu prüfen. Wer dann bei Vertragsabschluss nicht die gesamten AGB liest, dabei über den oben genannten Satz stolpert und nachfragt, was er zu bedeuten hat: Pech gehabt!

Die Argumentation von EP, dass nur Premiummitglieder Vornamen und Fotos sehen können dürfte jenen Mitgliedern ein schwacher Trost sein, die wegen eines seltenen Vornamens oder in der Verbindung von Fotos und Vornamen schnell zu erkennen sind und dies z.

Aber auch andere Mitglieder möchten vielleicht ihre Privatsphäre und Daten schützen. Niemand kann EP verbieten, das System umzustellen.

Ob er rechtlich Bestand hat bzw. Ein guter Kundenservice sieht meiner Ansicht nach jedenfalls anders aus. Leider verfügen weder die bei Elitpartner angemeldeten Männer mit einigen sehr, sehr wenigen Ausnahmen noch das Portal selbst über die angepriesenen Adjektive wie kultiviert und gebildet.

Es werden plötzlich ABG-Änderungen verkündet, die man so gar nicht akzeptiert hat und mit Datenschutz kaum mehr etwas zu tun haben.

Es ist eine herbe Enttäuschung - schade! Gleicher Aufbau wie Parship da gleiche Firma aus Hamburg. Sogar einige Icons und Funktionen sind komplett identisch.

Parship sieht schöner aus. Ist auch 5 Euro teurer. Ich bin seit über einem Jahr dabei bei EP, hatte ein paar Dates, aber muss sagen: Ich finde es lohnt sich nicht.

Die Profile der Frauen sind so gut wie nie ausgefüllt ich habe alle Fragen beantwortet, Verifizierung gemacht, etc.

Man bekommt selten eine Antwort. Masse statt klasse. Elitepartner sollte darauf bestehen, dass die Profile gut ausgefüllt werden oder nicht freischalten.

Das Marktmodell ist sowas von überholt, dass ich als Projektmanager IT eher weinen als lachen muss In 5 Jahren spätestens werden EP und Parship fusioniert schätze ich - zumal es sogar die gleiche Software ist, die die Plattformen nutzen wie gesagt, absolut gleicher Entwickler.

Eigentlich sollte ich mich schämen, für sowas Geld ausgegeben zu haben. Meine Empfehlung: Nur wenn die Frustrationstoleranz maximal ist, kann man als Single-Mann unter 40 eine Anmeldung wagen.

Ich habe den Eindruck, dass ich meistens von Fake-Profilen bezahlten Schreiberlingen? Auch wenn ich Profile anschreibe, erhalte ich meist nur wenig sinnenhafte Zweizeiler und der Kontakt ist plötzlich zu Ende.

Ich werde das Abo nicht mehr verlängern, da es eine irre Zeitverschwendung ist. Gar nicht zu empfehlen, weil diskriminierend und willkürlich zensierend!!

Nach der Registrierung und Beantwortung des vollständig starren, wenig aussagekräftigen- weil pseudopsychologisch- Fragebogens, wurde die persönliche Meinung zensiert und das neu erstellte Profil von der Leiterin gelöscht!

Die Antwort ist- ohne Vergleichbarkeit-eine absolute Unverschämtheit! Auch die relativ hohen Kosten sind sicherlich ein Faktor für viele Frauen, denn gibt auch kostenlose Singlebörsen und es ist sicher kein Problem, im Internet einen Mann zu finden.

Es gibt nicht viele Männer, die einen Sinn für Spiritualität haben. Eine Freundin hat mir den Tipp gegeben, ich solle es einmal bei ElitePartner versuchen.

Meine ersten Kontakte waren allerdings nicht gut, denn es handelte sich immer um Naturwissenschaftler, mit denen ich nicht einmal diskutieren konnte.

Aber dann stellte sich heraus, dass doch viele hochgeistige Menschen, die die sich mit sehr spannenden Dingen im Beruf beschäftigen, auch einen Sinn für Spiritualität haben.

Für mich hat sich damit die Anmeldung bei ElitePartner auf jeden Fall schon gelohnt, aber vielleicht kommt ja sogar noch der Traummann daher.

ElitePartner ist schon mal ein toller Name. Die Frage war für mich nur, ob der Inhalt auch meinen Erwartungen gerecht werden würde.

Zum einen gibt es zahlreiche Akademikerinnen auf diesem Portal, zum anderen sind aber auch sehr viele Frauen dabei, die gerne etwas Besonderes wären, aber in Wirklichkeit nur stinknormal sind.

Dennoch neige ich dazu, dem Portal insgesamt eine positive Bewertung zu geben, insbesondere im Vergleich mit anderen Angeboten für Singles.

Allerdings hat das Ganze auch seinen Preis. Aber wenn ich mehrmals im Monat ausgehe, um jemanden kennen zu lernen, gebe ich weitaus mehr Geld aus.

Aus dieser Perspektive ist ElitePartner vielleicht sogar eine sehr günstige Möglichkeit, Frauen kennen zu lernen. Da ich schon eine ganze Weile in einer glücklichen Beziehung bin, ist ElitePartner für mich uninteressant.

Aber ich helfe einem guten Freund dabei, eine neue Freundin zu finden. Und bei diesem Ansinnen ist ElitePartner eine gar nicht so schlechte Hilfe.

Aber wenn man nur die Leistung betrachtet, dann finde ich das gesamte Angebot schon ziemlich stimmig. Wenn ich Single wäre, was ich glücklicherweise nicht bin, dann würde ich ganz sicher auch einmal mein Glück versuchen bei ElitePartner.

Eigentlich bin ich so gar kein Fan davon, im Internet auf Partnersuche zu gehen. Aber wenn erst einmal ein gewisser Grad der Verzweiflung erreicht ist, macht man ja oft Dinge, die man vorher strikt abgelehnt hat.

So ging es mir auch und deswegen habe ich jetzt ein Jahresabo bei ElitePartner. Es wäre auch ein kürzeres Abo möglich gewesen, aber da ich nicht sehr optimistischste Typ bin, nutze ich lieber den Rabatt für einen langfristigen Vertrag.

Was mich allerdings stört bei ElitePartner ist, dass es überhaupt keine kurzfristige Vertragsmöglichkeit gibt. Bisher hatte ich noch kein Date, aber schon einige viel versprechende Kontakte.

Ich hoffe, dass es auch bald mit der ersten realen Begegnung klappt. Leider wohnen alle Frauen, die ich interessant finde, sehr weit entfernt.

ElitePartner ist eigentlich eine ziemlich coole Seite. Zwar finde ich den Namen bescheuert, aber der Inhalt stimmt.

Ich habe eine ganz tolle Frau kennen gelernt bei ElitePartner und wir hatten eine tolle Zeit zusammen. Leider hat es dann nicht dauerhaft funktioniert, aber dafür kann ElitePartner am wenigsten.

Mir hat ausgesprochen gut gefallen, dass ich tatsächlich ein gehobenes Niveau feststellen konnte. Bei der Partnersuche will ich ja nicht mit irgendwem zusammenkommen, der nicht einmal in der Lage ist, ein Gespräch mit mir zu führen.

Ich mag es zum Beispiel sehr, wenn ich feststellen, dass eine Frau schon einmal ein Buch gelesen hat. Und wenn es dann auch noch ein paar Bücher mehr sind, ist das umso besser.

Bei ElitePartner habe ich viele Frauen gefunden, die schon ganze Bibliotheken gelesen hatten. Ich habe lange überlegt, ob ich ein ElitePartner bin.

Das ist schon irgendwie ein sehr seltsamer Begriff, denn irgendwie hält sich ja wohl jeder für den perfekten Partner. Aber ich musste leider feststellen, als ich bei ElitePartner angemeldet war, dass da doch einige Frauen mit ihrer Selbsteinschätzung völlig falsch liegen.

Vor allem fand ich irritierend, dass ich ihm näheren Gespräch immer herausstellte, dass die in den Profilen gemachten Angaben meist nicht stimmten.

Fast jede Frau macht sich jünger und auch bei der akademischen Ausbildung wird gerne ein bisschen geschummelt.

Wenn man dann die gemeine Frage stellte, wo die Dame denn studiert hat, kann es zu einem sehr unangenehmen oder sogar peinlichen Moment kommen.

Ich habe mittlerweile wieder Abstand von ElitePartner genommen und bevorzuge das Kennenlernen in freier Wildbahn.

Ich bin bei ganz vielen Singlebörsen angemeldet, aber nicht unbedingt, weil ich eine Partnerschaft suche. Es hat sich aber gezeigt, dass gerade so Seiten wie ElitePartner sehr gut geeignet sind, um unabhängige Frauen, die genau wissen, was sie wollen, zu finden.

Ich mag ja starke Frauen, insbesondere wenn sie keine Beziehung wollen. Wenn man dann auch noch klar und offen über diese Dinge reden kann, ist das umso einfacher.

Zudem scheint so zu sein, dass die männliche Seite von ElitePartner mit zahlreichen Idioten besetzt ist. Für mich ist das nur ein Vorteil, denn es ist durch diesen Umstand wesentlich einfacher, einen guten Eindruck zu hinterlassen.

Die meisten Frauen bei ElitePartner erwarten jedenfalls keinen Supermann und da sind Sie bei mir genau richtig. Vor einer Weile habe ich auch einmal Online-Dating ausprobiert.

Und an der Bildung fehlte es natürlich auch nicht. Aber ich finde es ja nicht ungewöhnlich, dass man sich beim Kennenlernen ein bisschen besser darstellt als man ist.

Doch in einigen Fällen war es schon ziemlich krass, was mir da präsentiert wurde. Eine Dame hat mir zum Beispiel Bilder geschickt, die zehn Jahre alt waren stand in den Metadaten , ohne dies auch nur ansatzweise zu erwähnen.

Ich dachte eigentlich, ich könnte niemals im Leben verzweifelt genug sein, um mich bei einer Singlebörse im Internet anzumelden.

Aber da habe ich mich wohl geirrt. Jedenfalls bin ich seit drei Monaten Mitglied bei ElitePartner und die Entscheidung für diesen Anbieter hat ganz viel mit dem Namen zu tun.

Irgendwie gibt mir der Name ElitePartner das Gefühl, ich würde mich grade nicht komplett zum Affen machen. So richtig hab ich aber noch nicht begriffen, wie das Dating im Internet funktioniert.

Irgendwie finde ich es auch seltsam, dass man dem Gegenüber nicht in die Augen schauen kann. Ich hatte bisher zwei Treffen und beide waren eher mittelprächtig.

Aber nächste Woche steht schon das nächste Date an, wenn die Dame nicht kneift. Vielleicht wird es ja dieses Mal besser. Single sein ist doof! Aber mindestens genauso doof ist es, mit der falschen Frau zusammen zu sein.

Um wenigstens das Fehlerrisiko zu minimieren, habe ich mich vor über einem Jahr bei ElitePartner angemeldet. Dass ich so lange dabei bin, zeigt schon, dass ich mit dem Angebot zufrieden bin, auch wenn es noch nicht für eine Beziehung erreicht hat.

Mir gefällt am besten bei ElitePartner, dass ich tatsächlich nur eine Klientel habe, die gebildet und erfolgreich ist. Mag ja sein, dass ich da zu anspruchsvoll bin, aber ich möchte mich auch mit einer Frau unterhalten können.

Und das geht nun einmal besser, wenn die Dame schon einmal ein Buch gelesen hat. Ein paar nette Kontakte haben sich schon ergeben und ich bin guter Dinge, dass eines Tages auch noch mehr passiert.

Kein Zweifel: Natürlich gehöre ich zur Elite! Wenn ich einmal daran zweifle, vergegenwärtige ich mir, dass ich Mitglied bei ElitePartner bin.

Das ist ja wohl ein eindeutiger Beweis! Dass daraus nicht mehr geworden ist, würde ich nicht ElitePartner anlasten.

Ich hab schon ein paar Singlebörsen ausprobiert, aber bei den meisten Anbietern ist das Publikum doch eher, naja, bedenklich.

Allein schon durch die hohen Anmeldegebühren bei ElitePartner findet ein Auswahlprozess statt und in der Praxis scheint das recht gut zu funktionieren, denn die Frauen, mit denen ich zu tun hatte, waren entweder studiert oder hatten eine vergleichbare Ausbildung genossen.

Und ja, natürlich bin ich elitär. Aber warum auch nicht? Viele Männer dort suchen nur etwas für das Bett. Ein Mann in meiner Umgebung hat total Er hat mir eine Menge Geld abgeluchst und ist dann zur Nächsten.

Das Geld kann ich natürlich abschreiben. Der Nächste versuchte das Gleiche, nur es hat nicht geklappt. Die Profile sind sehr schlecht gepflegt. Hier teilen echte Singles ihre Erfahrungen mit ElitePartner.

Wenn auch Du deine Erfahrungen teilen willst, hast du hier die Chance dazu:. Vielen Dank für deinen Erfahrungsbericht. Nach der redaktionellen Prüfung werden wir diesen hier veröffentlichen.

ElitePartner Erfahrungen: Daumen runter! ElitePartner Erfahrungen: Das Fazit! ElitePartner Erfahrungsberichte 54 Jahre.

Für Frauen, die wirklich einen Partner mit Niveau suchen, absolut nicht zu empfehlen. Hier wird mit den Hoffnungen von Menschen richtig dickes Geschäft gemacht.

Ich habe meine Mitgliedschaft vorzeitig gekündigt, ich bin Ü 60 und in diesem Portal chancenlos. Das Geld ist zum Fenster hinausgeworfen. Ja, es stimmt.

Bei Elitepartner gibt es jede Menge Herren Ü60, die Frauen wie mich Mitte 40 anschreiben — obwohl ich in meinem Profil ausdrücklich einen gleichaltrigen Partner suchte.

Diese männliche Arroganz ist leider weit verbreitet…. Mein Kurz-Resümee: als attraktive, gebildete Frau Mitte 40 sollte man sich für Elitepartner entscheiden, allerdings lohnt sich dort nur die Kurzmitgliedschaft.

Elitepartner und Parship werden beide vom gleichen Unternehmen betrieben, haben einen nahezu identischen Aufbau der Seite und nahezu identische Funktionen — allerdings eine unterschiedliche Zielgruppe.

Was ich bei Parship besser fand, war der Persönlichkeitstest, der wesentlich umfangreicher und aussagekräftiger war. Bei Elitepartner fand ich wiederum die grafische Gestaltung der Seite besser.

Vor allem aber hat Elitepartner die deutlich besseren Männer — das ist wirklich ein schlagendes Argument!

Einige der Herren bei Parship erschienen mir höchst unseriös, bei einigen hatte ich gar den Eindruck, sie leben noch in einer Partnerschaft und suchen nur den Absprung oder wollen zwischendurch mal ihren Marktwert testen.

Die Männer bei Elitepartner waren alle absolut seriös und an einer Beziehung interessiert. Dabei sind die Männer bei Elitepartner keinesfalls elitär, sondern meist einfach nur sympathische, bodenständige Akademiker.

Allerdings: Parship hat wesentlich mehr Mitglieder als Elitepartner! Bei Parship hatte ich kontinuierlich, auch noch zwölften Monat der Mitgliedschaft Kontakte und Treffen.

Letztendlich kam ich auf die gleiche Anzahl an Treffen bei beiden Plattformen, nur bei Elitepartner in den ersten drei, bei Parship in zwölf Monaten.

Mein Fazit: Elitepartner lohnt sich für attraktive, gebildete Frauen, die einen gewissen Anspruch haben, mehr — allerdings für maximal drei Monate!

Einfach, um herauszufinden, ob er es ernst meint, oder ob er womöglich nur ein gelangweilter, verheirateter Mann ist, der mal eben seinen Marktwert checken will — davon gibt es beim Online-Dating durchaus einige.

Die Kriterien dafür sind recht einleuchtend: Rassismus, Anzüglichkeiten und ein unpassendes Vokabular sind Ausschlusskriterien, um die Mitgliederstruktur im Sinne des Unternehmens aufrechtzuerhalten.

Ebenso ein lückenhaft ausgefülltes Profil oder widersprüchliche Angaben, die an der Seriosität des Mitglieds zweifeln lassen.

Möchte man sich erst einmal umschauen und noch kein Geld in die Partnersuche investieren, so hat man auf ElitePartner die Möglichkeit, sich kostenlos anzumelden.

Dafür kann man bereits einige Dienste in Anspruch nehmen, wozu auch der wissenschaftliche Persönlichkeitstest zählt, der ungefähr 20 Minuten bedarf.

Dieser basiert auf Multiple Choice Antworten und bietet das Fundament für die Partnervorschläge, die man erhält. Damit kann die Suche bereits beginnen, ohne dass man auch nur einen Cent ausgegeben hat.

Denn nach der Auswertung des Tests flattern an die qualifizierte Partnervorschläge ein, deren Übereinstimmungen anhand von sogenannten Matchingpoints gemessen werden.

Merkt man, dass es was für einen ist, kann man alle anderen Services gegen Bezahlung in Anspruch nehmen.

Das lohnt sich auf jeden Fall, wenn man die Partnersuche über diese Plattform ernst meint, denn erst jetzt kann man sich auch private Nachrichten schreiben und sich austauschen — und zwar unter zwei Augen.

Das erfolgt unbegrenzt, auch was die Fotos angeht. Hat man den Richtigen noch nicht gefunden, werden unterschiedliche Suchfunktionen angeboten, die zum Traumpartner führen.

Facebooktwitterredditpinterestlinkedinmail

0 Gedanken zu „Erfahrungen Elitepartner“

Schreibe einen Kommentar